Sehr geehrte Besucher,
Sie benutzen den Internet Explorer in der Version 6 oder kleiner. Dieser Browser ist mehr als 10 Jahre alt und wird von unserer Website nicht mehr unterstützt. Es kann daher zu Darstellungsproblemen kommen.

Um unsere Website in Ihrer vollen Schönheit betrachten zu können, bitten wir Sie, Ihre Browsersoftware zu aktualisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
background image
Header Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
Logo Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
      

Antisemitismus, Nationalsozialismus

Antisemitismus, Nationalsozialismus, jüdische Geschichte 1933-45 und Nachkriegszeit in historisch-wissenschaftlicher und didaktischer Perspektive



Der Frankfurter Auschwitz-Prozess

Im 20. Dezember 1963 wurde im Plenarsaal des Frankfurter Stadtparlaments der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess gegen 22 Angeklagte eröffnet. Bis zur Schließung der Beweisaufnahme hörte das Schwurgericht 357 Zeugen an, von denen 211 Überlebende des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz waren. Das Verfahren endete im August 1965 mit der Urteilsverkündung im Bürgerhaus Gallus. Mit diesem Strafprozess wurde den Deutschen erstmals greifbar nahe im Rahmen vor Augen geführt, dass sich das Verbrechen des Holocaust nicht einfach auf einige wenige „Schreibtischtäter" oder die Führungsspitze eines Unrechtsstaates abschieben ließ.

Die Website der SAALBAU-GmbH ist Teil einer Gedenkinstallation im Foyer des Haus Gallus. Link
Das Pädagogische Zentrum bietet zu diesem Thema den Workshop „Selbstaufklärung in den Bahnen des Rechts“
Flyer Workshops

Compact Memory bietet mehr als hundert vollständige Ausgaben jüdischer Periodika zwischen 1806 und 1938 online, die Seiten sind  als Faksimilé abgescannt.







documentarchiv.de / Offizielle Dokumente des NS

documentarchiv.de bietet im Rahmen seines weiter gefassten Angebots (ab 1800) zahlreiche Quellen zum NS, meistens offizielle Dokumente, darunter aber viele, die gemeinhin bekannte Gesetze usw. ergänzen (Durchführungsbestimmungen) und als solche kaum bekannt sind, z.B. die Erste Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums (> Home > Nationalsozialismus >> 1. VO zur Durchführung ...)


Nationalsozialismus.de / Text-, Audio-, Videodokumente

Nationalsozialismus.de Umfangreiche Sammlung von Links, bibliographischen Hinweisen sowie Online-Dokumenten, darunter v.a. Tonaufnahmen historischer Reden von Hitler u.a. Die Dokumentation berücksichtigt gleichermaßen Zeugnisse von Opfern der NS-Gewaltherrschaft. Etliche Links zu Textdokumenten versprechen leider mehr als sie halten... Es handelt sich um eine private Website des Berliner Rechtsanwalts Karl-Friedrich Weiland.


NS-Archiv

Das NS-Archiv bietet ebenfalls einige Dokumente zum Nationalsozialismus; es handelt sich dabei um kein offizielles Archiv, Bundesarchiv usw.., sondern um die verdienstvolle private Initiative von Jürgen Langowski, dem es u.a. um Argumente gegen Auschwitzleugner geht. Das Materialangebot geht aber weit darüber hinaus.

Wannsee-Konferenz

"Besprechung über die Endlösung der Judenfrage". Das Protokoll der Wannsee-Konferenz am 20. Januar 1942.

Eine analytische Präsentation von Dr. Norbert Kampe, Direktor der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, gefolgt vom Protokoll der Wannsee-Konferenz und begleitender Dokumente im Faksimilé.

Auszug aus: Einsicht 07 - Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Frühjahr 2012.
Download als pdf-Datei.





Displaces Persons - Digitales Archiv Darmstadt

"...wohnen auf der verfluchten deutschen Erde". Jüdisches Leben in Südhessen nach 1945.
Die DP-Lager in Lampertheim, Lindenfels, Bensheim, Dieburg und Babenhausen sowie die Anfänge der jüdischen Gemeinde Darmstadt.
Online-Bearbeitung der Ausstellung im Haus der Geschichte, Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, 1998.
Startseite: hier.

Im Aufbau --- Wird ergänzt...

Veranstaltungskalender
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 24
25 26 27 28 29 30  

Pfeil nach rechtsAA





Pädagogisches Zentrum
Fritz Bauer Institut &
Jüdisches Museum Frankfurt

Seckbächer Gasse 14
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069-212 74237
pz-ffm[at]stadt-frankfurt.de





© ® 1999-2017 Pädagogisches Zentrum
Frankfurt am Main
Letzte Änderung: 15.10.2013