Sehr geehrte Besucher,
Sie benutzen den Internet Explorer in der Version 6 oder kleiner. Dieser Browser ist mehr als 10 Jahre alt und wird von unserer Website nicht mehr unterstützt. Es kann daher zu Darstellungsproblemen kommen.

Um unsere Website in Ihrer vollen Schönheit betrachten zu können, bitten wir Sie, Ihre Browsersoftware zu aktualisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
background image
Header Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
Logo Pädagogisches Zentrum Frankfurt am Main
      

"Selbstaufklärung in den bahnen des Rechts." der Frankfurter-Auschwitzprozess 1963-1965

20 Jahre nach dem Holocaust stehen KZ-Wärter in Frankfurt am Main vor Gericht. Was bedeutet dieses Gerichtsverfahren für die Überlebenden des Holocaust, für die Angeklagten,
für die „normalen Deutschen“? Tondokumente aus dem Gerichtssaal, Interviews, Presseartikel und Dokumente sind das Material für den Studientag.

Es gibt 3 Themen zur Auswahl:
  • Einführung: Der Frankfurter Auschwitz-Prozess (3 Zeitstunden)

  • Der Frankfurter Auschwitz-Prozess – Perspektiven der Zeugen, der Angeklagten und des Gerichts (4 Zeitstunden mit Pause)

  • Das„Auschwitz-Album“. Ein Schlüsseldokument des Holocaust als Beweismittel im Strafprozess (4 Zeitstunden mit Pause)

Der Studientag ist nicht an einen bestimmten Ort gebunden, er kann auch z.B. in einer Schule durchgeführt werden.
Anfragen an: gottfried.kößler[at]stadt-frankfurt.de

Veranstaltungskalender
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 24 25
26 27 28 29 30  

Pfeil nach rechtsAA





Pädagogisches Zentrum
Fritz Bauer Institut &
Jüdisches Museum Frankfurt

Seckbächer Gasse 14
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069-212 74237
pz-ffm[at]stadt-frankfurt.de





© ® 1999-2017 Pädagogisches Zentrum
Frankfurt am Main
Letzte Änderung: 14.11.2016